Laufen gehen - Kopf frei kriegen leicht gemacht

  • Ahoi ihr lieben!


    Wie der ein oder andere gerne weiß bin ich, sofern ich mich mal aufraffen kann, Läufer aus (ein klein bisschen) Leidenschaft. Sicher kommt irgendwann der Schweinehund durch so dass man Wochen oder Monate nix mehr macht. Aber ansich macht es unfassbar Laune! So sehr, dass ich seit 4 Jahren am Strongmanrun am Nürburgring teilnehme. Dieses Jahr endete es leider mit nem Bänderriss. Naja Schwamm drüber.


    Laufen ist super um den Kopf frei zu kriegen, finde ich. Ganz selten bekomme ich den so genannten Tunnelblick beim Laufen. Vor 3 Monaten hatte ich ihn 4 mal während eines 14 km Trainingslauf. Das ist ein unfassbar geiles Gefühl, was ich leider nicht direkt beeinflussen kann.


    Was ist der Tunnelblick? Man hat die Musik im Ohr, man hat sein Lauftempo. Man schafft es, alles um sich herum auszublenden. Den Straßenverkehr, die Menschen, die Umgebung. Man läuft einfach und alles andere ist egal. Es ist für mich ein so unfassbar geiles Gefühl! Allein schon weil man in dem Zeitraum keinerlei Ermüdung spürt. Man läuft einfach weiter und weiter und weiter. Es ist etwas, was ich für meinen Teil als erstrebenswert erachte, aber es muss jeder für sich selber wissen.


    Wie seht ihr das? Lauft ihr auch gerne? Wofür? Was macht euch daran am meisten Spaß?


    Freu mich auf regen Austausch. :)

  • Das schlimme ist, mein Schweinhund beißt mich immer! Ich habe teils wirklich Lust laufen zu gehen, doch irgendwas findest sich dann immer, weshalb es nicht klappt .. dabei müsste ich mal wieder etwas mehr für meine Kondition tun.


    Aber wenn ich dann doch mal laufe, bin ich wirklich glücklich dabei und danach, da man komplett abschalten und die Zeit genießen kann - und die Dusche danach ist herrlich!


    Sport ist für mich aber eigentlich, fast immer eine Team Sache. Denn wenn man sich gegenseitig motiviert, macht es mir zumindest mehr Spaß als allein. Das gleiche gilt für das Fitness Studio etc. - Alleine macht es mir weniger Spaß! Vermutlich hier auch, weil man wegen der anderen Person "gezwungen" ist, es durch zuziehen.

    „Wer glaubt, er könne mich töten, der soll es ruhig versuchen.
    Man weiß, wo ich zu finden bin. Und wenn jemand Frieden will, bin ich jederzeit bereit, zuzuhören.“

    Al Capone

  • Hab letztes Jahr angefangen mit langsamer Steigerung 30-50 Minuten Läufe zu machen so alle 2-3 Tage. Stimme euch zu, dass es echt super ist zum Kopf freikriegen. Hab mich dann allerdings am Sprunggelenk verletzt und hier in Frankreich in näherer Umgebung leider keine Parks oder Wälder. Sprich es ist alles voll mit gepflasterten Straßen und die französischen Autofahrer haben gut einen an der Waffel, deshalb hab ich das für die Zeit hier ausgesetzt. Erfüllt so für mich einfach nicht den Sinn vom Laufen wenn ich die ganze Zeit aufpassen muss nicht überfahren zu werden und gelenk-schonend ist auch anders ^^'
    Lustigerweise laufe ich allerdings ausschließlich alleine. Hab eh immer gut laut Musik auf den Ohren und kann so mein eigenes Tempo finden und die Gedanken kreisen lassen ohne, dass mir da wer "reinquakt"
    Und ja die Dusche danach ist mit das Beste, Playlist einfach laufen lassen und relaxen