Welches Spiel/Spielereihe hat euch umgehauen?

  • Ahoi ihr lieben!


    Ich wollte mal von euch wissen, welches Spiel, bzw. welche Reihe euch so richtig von den Socken gehauen hat. Vorab: Bitte keine Spoiler! Versucht es zu umschreiben, ohne die Leute, die es noch nicht gespielt haben, zu spoilern.


    Bei mir war es eindeutig Bioshock, bzw. explizit Bioshock Infinite. Warum das? Bioshock ansich ist n geiles Spiel mit geilem Setting! Allerdings gibts bei Infinite n geiles "Feature" was es bei den anderen so explizit so nicht gab: Quasi sowas wie "Quantentheorie" womit man in alternative Realitäten schauen kann. Will da nicht weiter ins Detail gehen, aber als ich das Spiel bei Bioshock Infinite durch hatte, ist bei der Endsequenz mir zum ersten mal im wahrsten Sinne des Wortes die Kinnladen runtergefallen. Kein sch***. Es war ein unfassbarer Mindblow. Ich will es jedem empfehlen, die ganze Reihe durchzuspielen. Bitte macht es. Es lohnt sich.


    Und ihr so? ;)

  • Seid gegrüßt Kopfgeburt,


    Spielreihen, die mich seit Jahren schon sehr fesselten oder ein großes Teil meiner Spielzeit wirkten sind zum einen die ,,Römer"-Reihe unter Kalypso (Die Römer, Imperium Romanum, Grand Ages Rome), mit welcher ich lange viel Spaß hatte, die Roller Coaster Tycoon Reihe, hauptsächlich davon RCT3 von Frontier Developments (Planet Coaster). Natürlich dürfen auch Reihen wie Sid Meier's Civilization, Stronghold und Age of Empires keinesfalls fehlen. Ich denke, dass sind meine liebsten Spielreihen gewesen und bis heute natürlich anhaltend. Spiele, die mir wahnsinnig gefallen sind aktuell: Cities Skylines, ETS2/ATS, The Forest (EA), The Long Dark (EA) und Stranded Deep (EA). :)


    Romerus

  • Ich bin sehr von den Assassins Creed teilen angetan, aber auch die Bioshock Reihe finde ich super!

    Nicht zu vergessen bin ich ein großer battlefield Fan, komme leider nicht so viel zum Spielen wie ich gerne würde.


    Zu guter letzt wäre noch The Witcher zu nennen, wo mich besonders der dritte Teil mit weit über 100 Stunden gefesselt hat.

  • Definitiv die Gothic Reihe es gab nie wieder so eine authentische Welt in einem Rollenspiel wie da selbst The Witcher war meiner Meinung nach da viel zu künstlich. Ich meine alleine der erste Teil der ja relativ klein war von der Welt was aber auf eine so gute Art und weise versteckt wurde dass es einem nicht wirklich auffiel. Der Hammer sind aber die Dialoge sie wirken nicht so gestelzt wie in anderen Spielen oder auf wir sind jetzt Fantasy Mittelalter getrimmt sondern wie man eben spricht was die Charaktere sehr glaubwürdig macht ^^
    Einfach meine Lieblingsreihe :)

    Maja und Fable darf nicht fehlen wobei nur eins und zwei wirklich gut waren drei konnteste inne Tonne kloppen

  • Bei mir ist es in jedem Fall die Assassins Creed Reihe, welche mich von früher bis heute absolut fasziniert, aber auch Die Siedler gehört einfach absolut dazu!

    „Wer glaubt, er könne mich töten, der soll es ruhig versuchen.
    Man weiß, wo ich zu finden bin. Und wenn jemand Frieden will, bin ich jederzeit bereit, zuzuhören.“

    Al Capone

  • Bekannterweise bin ich ein riesen Fan der "Tales of"-Reihe. Die Stories brauchen immer etwas bis sie sich aufgebaut haben. Aber wenn man erstmal drin ist, kommt man nicht mehr raus. Die Fights machen mega bock und die Bossfights sind meistens schön anspruchsvoll. Wer auf Animes steht, könnte sich auf jeden Fall dafür interessieren.

    -------------------------------------------------

    rise and shine mister freeman rise and shine